10.04.2019

Politiker*innen im Bloch-Zentrum: Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen)

Jürgen Trittin

1954 in Bremen geboren, ist Jürgen Trittin seit 1998 Mitglied des deutschen Bundestages (Bündnis 90/Die Grünen). Er ist derzeit Mitglied im Auswärtigen Ausschuss sowie Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der NATO. Trittin engagierte sich bereits während  seines Studiums der Sozialwissenschaften politisch und wurde 1980 Mitglied der Grünen. Er arbeitete als Pressesprecher, freier Journalist und wissenschaftlicher Mitarbeiter. 1985 wurde er in den Niedersächsischen Landtag gewählt und war von 1990 bis 1994 Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten in Niedersachsen. 1998 wurde er Mitglied des Deutschen Bundestags und von 1998 bis 2005 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Von 2009 bis 2013 hatte er den Fraktionsvorsitz der Grünen inne. Seit 2018 ist er Mitglied des Politischen Beirates des Bundesverbands mittelständischer Wirtschaft.
Jürgen Trittin steht für ein solidarisches Europa und nachhaltige Investitionen und setzt sich für die Stärkung der Vereinten Nationen sowie internationale Kooperationen in der deutschen und europäischen Außenpolitik ein. Energie ist ein großer Themenschwerpunkt sowohl in seiner innen- als auch außenpolitischen Arbeit.
    
Prof. Dr. Tilman Mayer wird die Veranstaltung moderieren. Er ist Professor für politische Theorie und Ideen- und Zeitgeschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Präsident des International Club La Redoute Bonn e.V . und Vorsitzender der Gesellschaft für Deutschlandforschung. Als Politikexperte ist er häufig Studiogast bei „Phönix“ und anderen Sendern. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Politischen Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts, Politischen Kulturforschung und Demoskopie, Parteienforschung, Demografiepolitik sowie in der vergleichenden Deutschlandforschung.  Mayer untersuchte ganzheitlich durchdringend und mit kühlem Kopf die 68er-Bewegung, wobei er auch kritische Aspekte offenlegt.

Gefördert durch die Stiftung Ernst-Bloch-Zentrum.

Ort: Ernst-Bloch-Zentrum

Preis: Eintritt: 5 EUR, ermäßigt 2,50 EUR

Datum: / 19:00 bis 19:30 Uhr