Vortrag von Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry: Der Sprung zum Niegewesenen: Was uns Ernst Bloch und die Positive Psychologie über ein glückliches Leben sagen

Am Mittwoch, dem 21.07.2021, um 18 Uhr, wird Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry einen Vortrag unter dem Titel: „Der Sprung zum Niegewesenen. Was uns Ernst Bloch und die Positive Psychologie über ein glückliches Leben sagen“ halten. Aufgeschlossen und neugierig der Welt zu begegnen gilt innerhalb der Forschungsrichtung Positive Psychologie, die Frau Brohm-Badry vertritt, als Indiz für eine spezifische Geisteshaltung; ein „open mindset“, die Weltsicht der Offenheit und eine Grundbedingung glücklichen Lebens. In diesem Sinne kann Ernst Blochs Hinweis „Dort wo Du nicht bist, wohnt das Glück“ als Ermutigung zu gelingendem Aufbruch verstanden werden. Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry ist Lernforscherin an der Universität Trier und gilt als eine der führenden "Glücksforscherinnen" in Deutschland.

Da die Plätze aufgrund der vorgeschriebenen Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen in großem Abstand angeordnet und daher begrenzt sind, empfehlen wir eine Anmeldung unter anmeldung@bloch.de oder telefonisch unter 0621-504 2202 (ansonsten gilt das First-Come-First-Serve-Prinzip). Das Ernst-Bloch-Zentrum ist dazu verpflichtet, eine lückenlose Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten, weshalb die Erfassung personenbezogener Daten erforderlich ist. Diese kann über einen QR-Code (via der Apps Corona-Warn, Luca oder LUdigital) oder handschriftlich erfolgen. Die aktuell gültigen Hygienemaßnahmen werden selbstverständlich eingehalten. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet.

Mittwoch | 21. Juli 2021 | 18 Uhr | Eintritt 5 EUR; erm. 2,50 EUR