Tagungsprogramm am 13. Mai 2022

Einlass ab 9.30 Uhr

10.30 Uhr Eröffnung und Begrüßung
Geleitwort der Gastgeberin: Prof. Dr. Immacolata Amodeo (Direktorin des EBZ, Ludwigshafen)
Grußwort der Präsidentin der EBG, Prof. Dr. Francesca Vidal (Landau) 
Einführung in die Tagung, Werner Wild, (Tübingen)

11.00 Uhr
Patrizia Cipolletta (Rom): 
Auf die Dinge hören. Blochs erste Annäherung an eine Reise jenseits der Manipulation der Natur.

11.45 Uhr
Rainer E. Zimmermann (Berlin):
Natursubjektivität und Naturallianz. Eine systemtheoretische Annäherung.

12.30 – 14.30 Uhr Mittagspause

14.30 Uhr
Peter Zudeick (Köln):
Natur mit Zukunft in der Vergangenheit: Der Bogen Lukrez – Bacon – Bloch.

15.15 Uhr
Gérard Raulet (Paris):
Objektiv-reale Hermeneutik. Zum Organon der Naturallianz.

16.00 – 16.15 Pause

16.15 Uhr
Beat Dietschy (Bern):
Die Erde anders. Naturallianz aus interkultureller Perpektive.

17.00 Uhr
Henning Tegtmeyer (Leuven):
Ernst Bloch zwischen Marxismus und Naturallianz

17.45 – 18.00 Uhr
Zusammenfassende Gedanken zum ersten Tag

19.30 – 21.00 Uhr
Leonor Quinteros Ochoa (Iquique/Münster) – Lesung aus ihrem Buch Exilkind – Briefe und Erinnerungen aus Chile und Deutschland.