Führung durch die Ebertsiedlung

©Peter Nauert: Luftaufnahme Ebertsiedlung

Eine Führung von Peter Nauert. Er war 23 Jahre lang Hausverwalter der GAG-Siedlung und schrieb das Buch "Die Ebertsiedlung: Bauen, Wohnen, Leben: Von den 20er-Jahren bis morgen in Ludwigshafen am Rhein" (Hrsg.: GAG Ludwigshafen).

Die Führung beinhaltet eine kleine Zeitreise durch drei politische Epochen, die Weimarer Republik, das Dritte Reich und die Bundesrepublik Deutschland. Die Entwicklung dieser für die damalige Zeit einmaligen Siedlung wird die Wohnblöcke für die Besucher in neuem Licht erscheinen lassen. Die Mieter der Ebertsiedlung konnten damals einen Komfort genießen, der vorher völlig unbekannt war. Was heute selbstverständlich ist, war damals fast eine Utopie. Eine Wohnsiedlung, die eine eigene Infrastruktur hatte und alles bot, was man sich an Komfort wünschen konnte. Ausgestattet mit einem eigenen Fernheizwerk, das die Siedlung mit Heizung und Warmwasser versorgte, einer Zentralwaschküche mit Waschmaschinen, einem Kindergarten, Spielhöfen mit Kinderplanschbecken, Schmuckhöfen zur Erholung, einer Rundfunk-Vermittlungsstelle, achtzehn Verkaufsläden, einer Polizeistation und einer Gaststätte, galt die Siedlung zur damaligen Zeit als absoluter Wohnluxus.


Dienstag | 25. Juni 2019 | 17.00 Uhr | Treffpunkt Haupteingang Ebertpark
Kostenlos | Spenden erwünscht | Auch für Rollstuhlfahrer geeignet
Anmeldungen erbeten: anmeldung@bloch.de

Ausstellung und Begleitprogramm gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz, die Stiftung Ernst-Bloch-Zentrum und die GAG Ludwigshafen.