ARKADIEN ODER DSCHUNGELCAMP. LEBEN IM EINKLANG ODER KAMPF MIT DER NATUR,
Hg. von Robert Pfaller und Klaus Kufeld,
Verlag Karl Alber, München/Freiburg 2014

GEIST DER JUGEND – DIE FRAGE NACH DEM GUTEN LEBENSLAUF,
Hg. vom Ernst-Bloch-Zentrum,
Books on Demand, Norderstedt, Ludwigshafen am Rhein 2013

DIE GEGENWART DER UTOPIE. ZEITKRITIK UND DENKWENDE,
Hg. von Julian Nida-Rümelin und Klaus Kufeld,
Verlag Karl Alber, München/Freiburg 2011

DEUTSCHES DENKEN, BAND 3: KRITIK UND (SELBST-)AUFKLÄRUNG [GERMAN THOUGHTS, VOL. 3: CRITICS AND (SELF-)ENLIGHTENMENT], Hg. von Axel Honneth und Klaus Kufeld, Wenjing Publishing House, Shanghai 2013

EINBLICKE. INDUSTRIEFOTOGRAFIE VON BERNHARD KUNZ, Hg. von Klaus Kufeld, Jovis Verlag, Berlin 2011

EUROPA – WANDEL DURCH KULTUR. future:lab – Zukunftssymposium 2006 und 2007.
Hrsg. Klaus Kufeld, Verlag Karl Alber, Freiburg / München 2008.
Mit Beiträgen von Robert Menasse, Adolf Muschg, Burghart Schmidt, Thomas Friedrich, Detlof Graf von Borries, Márton Méhes, Florian Höllerer, Hansjürgen Rosenbauer, Tina Balla, Richard Swartz, Gerhard Sabathil, Dzevad Karahasan, Josef Haslinger und anderen.

EUROPA – MYTHOS UND HEIMAT. IDENTITÄT IN KULTUR UND GESCHICHTE(N). future:lab – Zukunftssymposium 2005.
Hrsg. Klaus Kufeld, Verlag Karl Alber, Freiburg / München 2006.
Mit Beiträgen von Alfred Grosser, Otfried Höffe, Adolf Muschg, Wolfgang Kaschuba, Jochen Hörisch, Nico Hofmann, Volker Hassemer, Jan Sokol und anderen.

BLOCH. EINE BILDMONOGRAPHIE
Hrsg. Ernst-Bloch-Zentrum, erarbeitet von Karlheinz Weigand, Suhrkamp-Verlag, Frankfurt am Main 2007.

HOMO OECONOMICUS. Ein neues Leitbild in einer globalsierten Welt.
Hrsg. Verena von Nell und Klaus Kufeld, Lit-Verlag, Münster 2006
Mit Beiträgen von Karen Joisten, Reiner Manstetten, Andreas Suchanek und Klaus-Jürgen Kerscher, Gebhard Kirchgässner, Gerhard Raab, Klaus Philipp Seif.

PROFIL DURCH WISSEN. BILDUNGSIDEAL UND REGIONALE STRATEGIE. future:lab – Zukunftssymposium 2004.
Hrsg. Klaus Kufeld, Verlag Karl Alber, Freiburg / München 2005.
Mit Beiträgen von Sonja Berghoff, Dietmar von Hoyningen-Huene, Julian Nida-Rümelin, Ulrich Oevermann, Burghart Schmidt, Gerhard Schmitt und Fabian Jeker, Wolfgang Schubert, Jochen Tröger, Hans Weiler, Robert K. Frhr. von Weizsäcker und Martin Steininger, Heide Ziegler.

WIR BAUEN DIE STÄDTE ZUSAMMEN. DIE BÜRGERREGION ALS UTOPIE? future:lab – Zukunftssymposium 2003.
Hrsg. Klaus Kufeld, Verlag Karl Alber, Freiburg / München 2004.
Mit Beiträgen von Norbert Bolz, Hans Joachim Bremme, Albrecht Göschel, Wolfgang Kaschuba, Rolf Kreibich, Hans Lang, Ursula Paravicini, Burghart Schmidt, Walter Siebel, Christian Specht, Eggert Voscherau.

ERNST-BLOCH-ZENTRUM. Zukunft als Programm
Hrsg. Ernst-Bloch-Zentrum mit Unterstützung der Stiftung Ernst-Bloch-Zentrum, Edition Braus im Wachter Verlag, Heidelberg 2002.

UTOPIEN HEUTE? ZUKUNFTSSZENARIEN FÜR KÜNSTE UND GESELLSCHAFT
Hrsg. Volker Hörner und Klaus Kufeld, Edition Braus im Wachter Verlag, Heidelberg 2002.

STEFAN MOSES FOTOGRAFIERT ERNST BLOCH
Hrsg. Klaus Kufeld, Quantum Books, Ostfildern 2001.
Mit Beiträgen von Ernst Bloch, Hans Mayer, Johannes Willms, Burghart Schmidt, Gert Ueding, Peter Ruf und Jan Robert Bloch.

UTOPIEN HABEN EINEN FAHRPLAN. GESTALTUNGSRÄUME FÜR EINE ZUKUNFTSFÄHIGE PRAXIS
Hrsg. Klaus Kufeld und Peter Zudeick, Talheimer Verlag, Mössingen-Talheim 2000.
Mit Beiträgen von Micha Brumlik, Norbert Bolz, Hilde Domin, Hermann Glaser und anderen.

ERNST BLOCH: INS GELINGEN VERLIEBT. Aphorismen und Lebensweisheiten. Ausgewählt von Karlheinz Weigand, eingeleitet von Klaus Kufeld, mit Zeichnungen von F.W. Bernstein, Insel Verlag, Frankfurt am Main 2000.

ERNST BLOCH: ÜBER DIE HOFFNUNG. Audiobook. Reden und Gespräche. Auswahl und Begleittext von Karlheinz Weigand, Der Hörverlag, München 1999.

KRANZEIT. Ausstellungskatalog Ulrich Baehr.
Hrsg. Ernst-Bloch-Zentrum, Gödecke Verlag, Hannover 1998.
Mit Beiträgen von Klaus Kufeld, Burghart Schmidt, Jörg Zimmermann und anderen.

ZUKUNFT GESTALTEN. Reden und Beiträge zum Ernst-Bloch-Preis 1997.
Hrsg. Klaus Kufeld, Talheimer Verlag, Mössingen-Talheim 1998.
Mit Beiträgen von Pierre Bourdieu, Ulrich Beck, Burghart Schmidt, Welf Schröter und anderen.