Publikationen

Das Ernst-Bloch-Zentrum publiziert regelmäßig wissenschaftliche Sammelbände sowie Monografien, in denen aktuelle, konkret-utopische Fragestellungen der Gesellschaft von namhaften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern behandelt werden.

Der Bloch-Almanach wird seit 1981 jährlich vom Ernst-Bloch-Archiv der Stadt Ludwigshafen herausgegeben und erscheint seit 1996 im Talheimer Verlag (zuvor: Nomos Verlag). Neben dem neuesten Stand der Bloch-Forschung bereitet das Periodikum Themenschwerpunkte des Ernst-Bloch-Zentrums in der Philosophie und den Kulturwissenschaften auf.

Neuerscheinungen

Bloch-Almanach

BLOCH-ALMANACH 33/2015.
Periodikum des Ernst-Bloch-Archivs der Stadt Ludwigshafen
Hrsg. Frank Degler und Klaus Kufeld, Talheimer Verlag, Mössingen-Talheim 2015.
Mit Beiträgen von Sascha Lobo, Oskar Negt, Jürgen Moltmann, Hinrich Fink-Eitel, Marc Petersdorff, Tobias Heyden, Matthias Mayer, Lucien Pelletier, Josh Alvizu, Thilo Götze Regenbogen, Ernst Bloch, Frank Degler und Welf Schröter.

Arkadien oder Dschungelcamp?

ARKADIEN ODER DSCHUNGELCAMP. LEBEN IM EINKLANG ODER KAMPF MIT DER NATUR,
Hg. von Robert Pfaller und Klaus Kufeld,
Verlag Karl Alber, München/Freiburg 2014
Mit Beiträgen von Elmar Altvater, Ernst Bloch, Bazon Brock, Mladen Dolar, Hans Gerlach, Florian Hadler, Klaus Kufeld, Kurt Luger, Manfred Moldaschl, Barbara Muraca, Konrad Ott, Niko Paech, Robert Pfaller, Magdalena Schaffrin, Beat Sitter-Liver, Nico Stehr, Bertram Weisshaar und Wolfgang Welsch.

Geist der Jugend

GEIST DER JUGEND – DIE FRAGE NACH DEM GUTEN LEBENSLAUF,
Hg. vom Ernst-Bloch-Zentrum,
Books on Demand, Norderstedt, Ludwigshafen am Rhein 2013
Ergebnisse des Jugendforschungswettbewerbs "Geist der Jugend – Die Frage nach dem guten Lebenslauf, 2012/2013"
Mit Beiträgen von Sarah Albrecht, Johannes Barth, Carolin Blum, Melissa Depping, Laura Diefenthal, Daniela Gniot, Elisabeth Gothein, Julka Halder, Tassia Heuser, Karin Heyl, Mistral Höltzcke, Klaus Kufeld, Annkathrin Leisen, Jasmin Luckscheiter, Laura Nuber, Lilly Osburg, Elif Özmen, Johanna Pfundstein, Ralf Philipp, Cornelia Reifenberg, Philipp Rentschler, Franziska Schaaf, Ines Schaurer, Sofie Sonnenstatter, Kim Steiner, Lea Steinmetz, Cassandra Süß, Sarah Tischer, Hannah Tornow und Teresa Weise.

Die Gegenwart der Utopie

DIE GEGENWART DER UTOPIE. ZEITKRITIK UND DENKWENDE,
Hg. von Julian Nida-Rümelin und Klaus Kufeld,
Verlag Karl Alber, München/Freiburg 2011
Mit Beiträgen von Ellen Bareis, Edgar Göll, Christa Karpenstein-Eßbach, Johann Kreuzer, Klaus Kufeld, Julian Nida-Rümelin, Elif Özmen, Burghart Schmidt, Beat Sitter-Liver, Wilhelm Voßkamp sowie den Reden der Bloch-Preisträger Carolin Emcke, Eric J. Hobsbawm und Navid Kermani.