29.05.2018

"Der knisternde Akkord." Ernst Bloch als Marke

Ausgangspunkt für Blochs Denken war der „knisternde Akkord“ zwischen den Schwesterstädten
Ludwigshafen und Mannheim, der auch heute noch für die produktive Energie in der
Metropolregion Rhein-Neckar stehen mag. Der Gründungsdirektor des Ernst-Bloch-Zentrums, Dr. Klaus Kufeld, geht der Frage auf den Grund, was Bloch zur „Marke“ macht. Das nachhaltige
Prinzip Hoffnung? Der aufrechte Gang, den Krisen zu trotzen und Humanität als universellen Wert zu erkennen?
Mit Buchpräsentation: „Im Diskursraum der Utopie. Eine szenische Auslese aus 20 Jahren Ernst-Bloch-Zentrum“, mit Fotografien von Bernhard Kunz.

Veranstalter: Volkshochschule Ludwigshafen in Kooperation
mit dem Ernst-Bloch-Zentrum.

Anmeldung: 0621-504-2238 oder info@vhs-lu.de

Davor: 18.00 Uhr Führung durch die Sonderausstellung "Utopie aus Industrie"

 Eintritt frei

 

 

Ort: Ernst-Bloch-Zentrum

Datum: / 19:00 bis 21:30 Uhr