Forum Philosophie: Humanistische Reflexionen. Prof. Julian Nida-Rümelin

Forum Philosophie im Ernst-Bloch-Zentrum Vortrag: Humanistische Philosophie und Politik als Antwort auf die Unordnung der Welt


Im Ernst-Bloch-Zentrum, Walzmühlstraße 63, ist am Donnerstag, 29. September 2016, 19 Uhr, Staatsminister a. D. und Professor für Philosophie und politische Theorie, Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin, zu Gast. Aus Anlass der Veröffentlichung seiner "Humanistischen Reflexionen" bei Suhrkamp in diesem Jahr hält Nida-Rümelin einen Vortrag mit dem Thema "Humanistische Philosophie und Politik als Antwort auf die Unordnung der Welt". Im Zentrum des Vortrags steht die Annäherung an mögliche Antworten auf die "neuen Fanatismen und Fundamentalismen, die Kommerzialisierung und Infantilisierung der westlichen Kultur und der Kulturen weltweit".

Nida-Rümelin meistert seit vielen Jahren den Spagat zwischen Politik und Philosophie. Als Staatsminister für Kultur und Medien wirkte er an der Praxis der politischen Entscheidungsfindung mit, als Professor für politische Theorie und Philosophie begleitete er gesellschaftliche Debatten oder stieß selbst welche an, wie beispielsweise die zum "Akademisierungswahn".

Bei all dem ist für ihn als Philosoph der Blick über das Tagesgeschäft hinaus ein zentrales Anliegen. Die Frage nach Werten stellt sich für Nida-Rümelin gerade in unserer heutigen komplexen Zeit mit besonderer Brisanz. In seinem neuen Buch "Humanistische Reflexionen", erschienen bei Suhrkamp, unternimmt er den Versuch, Humanismus nicht auf die Idee eines klassischen Bildungskanons, auf die Epochenbezeichnung aus dem 19. Jahrhundert oder auf eine Sonderstellung des Menschen in der Geschichte zu reduzieren. Humanismus steht für ihn für eine "Praxis der Menschlichkeit". So nähert er sich in seinen Essays einer Art zu denken, zu philosophieren und Politik zu betreiben an, die Antworten auf die "neuen Fanatismen und Fundamentalismen, die Kommerzialisierung und Infantilisierung der westli-chen Kultur und der Kulturen weltweit" geben soll.

Julian Nida-Rümelin ist einer der bekanntesten Philosophen unserer Zeit und lehrt Philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Der Eintritt zur Veranstaltung am 29. September, 19 Uhr, im Ernst-Bloch-Zentrum kostet 8, ermäßigt 4 Euro. Anmeldungen werden per E-Mail erbeten an anmeldung@bloch.de.

Hinweis an die Redaktionen:
Zur Berichterstattung am Donnerstag, 29. September 2016, 19 Uhr, laden wir Sie ins Ernst-Bloch-Zentrum ein. Es besteht die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit Julian Nida-Rümelin.
Presseanfragen beantwortet Daniel Rübel, Kulturmanagement Ernst-Bloch-Zentrum, Telefon 0621 504-2269, E-Mail daniel.ruebel@ludwigshafen.de.