Freier Geist – Improvisationstheater mit Ernst Bloch

Bereits im dritten Jahr in Folge lädt das Ernst-Bloch-Zentrum, Walzmühlstraße 63, zum Improvisationstheater ein. Unter dem Titel "Freier Geist – Impro bei Bloch" wird am Dienstag, 19. Juli 2016, um 19.30 Uhr die Gruppe "Wer, wenn nicht 4" ihr kreatives Potenzial freisetzen und – inspiriert von der Ideenwelt des Philosophen Ernst Bloch – Bühnengeschichten aus dem Moment entstehen lassen. Der Eintritt ist frei.

Die aus der Vorderpfalz stammende Gruppe "Wer, wenn nicht 4", bestehend aus drei Schauspielerinnen und Schauspielern und einem Musiker, ist seit 2005 auf den Bühnen der Rhein-Neckar-Metropolregion unterwegs und hält immer neue Überraschungen bereit: Stichwörter aus dem Publikum verarbeitet sie spontan zu großen Momenten auf der Bühne – das ist das Einzigartige am Improvisationstheater. Nicht einstudierte Theatertexte und inszenierte Szenen, sondern Spontanität, Kreativität und Inspiration stellen dabei die Kernelemente der Show dar und grenzen sie so vom klassischen Theater ab. Darüber hinaus ist für den Verlauf des Abends die Interaktion mit dem Publikum wesentlich: Die Zuschauerinnen und Zuschauer werfen bei-spielsweise am Anfang jeder Szene ein beliebiges Stichwort in den Raum, das die Theatergruppe anschließend für ihre nun folgende Bühnengeschichte inspiriert. So gleicht die Bühne ei-nem kreativen Ort, der Neues freisetzt und den Zufall entschei-den lässt. Die Besonderheit des Impro-Abends im Ernst-Bloch-Zentrum liegt darin, dass die Ideenwelt Blochs – mit dem Prinzip Hoffnung, dem aufrechten Gang und der Utopie – im weitesten Sinne als Inspiration für die Bühnengeschichten dient. Die Schauspieler Sabine Wulf, Ralf Priemer und Jens Wienand, begleitet vom Pianisten Joe Weiß, werden Geschichten aus dem Stegreif entstehen lassen, voller spontaner Ideen und gefüllt mit dem Geiste Ernst Blochs.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Kultursommers der Stadt Ludwigshafen am Rhein statt.