Film "Ernst Bloch – Hoffnung made in Ludwigshafen"

Am Sonntag, 5. Juli 2015 um 18.45 Uhr (Wiederholung am 6. Juli um 10.20 Uhr) zeigt der SWR Rheinland-Pfalz den Film "Ernst Bloch – Hoffnung made in Ludwigshafen". Die halbstündige Sendung wird im Rahmen der Reihe "Bekannt im Land" ausgestrahlt.

Als "Fabrikschmutz, den man gezwungen hatte, Stadt zu werden", bezeichnete der Philosoph Ernst Bloch seine Heimatstadt Ludwigshafen. Er beklagte den "schundig-kühnen Kinoglanz in den traurigen Straßen" und das "todmüde Proletariat", das er überall wahrnahm. Trotzdem betonte Bloch in zahlreichen Interviews, wie sehr die Stadt Ludwigshafen und auch ihr augenscheinlicher Gegensatz zur Nachbarin Mannheim nicht nur ihn als Person sondern auch sein ganzes philosophisches Denken geprägt haben. Auch wenn er sprach, ließ sich das nicht verleugnen: "Man konnte hören, dass er ein Pfälzer war", registrierten seine Zeitgenossen. Doch wer war dieser Ernst Bloch, dessen Werke in mehr als 30 Sprachen übersetzt wurden und der neben Karl Marx einer der großen und berühmten Phi-losophen aus dem Land Rheinland-Pfalz ist? – fragen die Film-autoren.

Der Film "Ernst Bloch – Hoffnung made in Ludwigshafen" begibt sich auf Spurensuche nach dem aufregenden Leben des berühmten Denkers und bringt den Zuschauern sein immer aktuelles Werk näher.