Arbeitswelt trifft Philosophie – Philosophie trifft Arbeitswelt

Einladung zum Zukunftsworkshop in der Reihe „Arbeitswelt trifft Philosophie – Philosophie trifft Arbeitswelt“ in Kooperation mit dem Projekt „Prävention 4.0“

Humanisierung des Menschen unter den Bedingungen der digitalen Transformation?

Samstag 6. Mai 2017 von 13.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Ernst-Bloch-Zentrum in Ludwigshafen

Veranstalter: Forum Soziale Technikgestaltung beim DGB Baden-Württemberg in Kooperation mit dem BMBF-Projekt „Prävention 4.0“, in Zusammenarbeit mit dem „Blog Zukunft der Arbeit“, mit dem „Bloch-Blog“ und mit der Redaktion der Buchzeitschrift „Latenz“ sowie mit dem Talheimer Verlag – unterstützt vom Ernst-Bloch-Zentrum Ludwigshafen/Rhein


Der Workshop lädt zum gemeinsamen öffentlichen Nachdenken an der Nahtstelle von Arbeitswelt, Philosophie und Technik ein. Im Zentrum soll die Frage nach der Humanisierung des Menschen und der Selbstbestimmung in der Arbeit unter den Bedingungen der digitalen Transformation stehen. Es werden Beiträge aus den Perspektiven Arbeitswelt, Philosophie und Technik gehalten.

Der Workshop trägt in diesem Jahr den Zusatz „25 Jahre Forum Soziale Technikgestaltung“. Jede/r Interessierte wie auch Neulinge mit weniger Vorkenntnissen sind freundlich willkommen.

Eintritt frei. Anmeldung vorab erbeten bei: schroeter@talheimer.de

Programm:

13.30 Uhr Begrüßung
Was will die Reihe „Arbeitswelt trifft Philosophie – Philosophie trifft Arbeitswelt“
Irene Scherer, BMBF-Projekt „Prävention 4.0“, Talheimer Verlag

13.40 Uhr Vortrag I
Humanisierung des Menschen unter den Bedingungen der digitalen Transformation?
Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung beim DGB Baden-Württemberg, BMBF-Projekt „Prävention 4.0“, Redaktion Buchzeitschrift „Latenz“, www.blog-zukunft-der-arbeit.de, www.bloch-blog.de

14.30 Uhr Diskussion

14.50 Uhr Vortrag II
Autonome Systeme – wer dient wem?
Dr. Dirk Balfanz, Wissenschaftliche Geschäftsführung des Centre for Cognitive Science, TU Darmstadt, www.cogsci.tu-darmstadt.de

15.30 Uhr Diskussion

15.50 Uhr Kaffeepause

16.20 Uhr Vortrag III
Grenzen der Vernetzung – Am Beispiel Digitalmobilität
Dr. Dieter Klumpp, Institut für Kommunikationsforschung instkomm e.V., www.instkomm.de

17.00 Uhr Diskussion

17.20 Uhr Thesen und Abschluss-Diskussion
Moderation: Welf Schröter

18.30 Uhr Ende der Veranstaltung