Verortung. Heimat. Fremde

Wie verortet sich die junge Generation heute? Digitale Welt, Solidarität mit den neuen, geflüchteten MitschülerInnen und pädagogischer Alltag: Das Carl-Bosch-Gymnasium präsentiert die Ergebnisse dieser Suche mit Performances und einem filmischen Preview für den geplanten Dokumentationsfilm „Verortung. Heimat. Fremde“.
Veranstalter: Carl-Bosch-Gymnasium, in Kooperation mit Camelot Film
Mannheim und dem Ernst-Bloch-Zentrum
Dienstag, 6. Juni 2017 | 19.00 Uhr
Eintritt frei