In Ergänzung zur Dauerausstellung präsentiert das Ernst-Bloch-Zentrum regelmäßig Wechselausstellungen, in denen mit ästhetischen Mitteln der Blick in eine gute Zukunft geworfen wird.

QUATTROLOGE 20PLUS - 20 Jahre russisch-deutscher Kulturaustausch

Dialoge, Austausch und Verständigung stehen seit zwanzig Jahren im Zentrum des deutsch-russischen Kulturaustauschprojektes QUATTROLOGE. KünstlerInnen und KunstfreundInnen haben den Dialog zwischen der Region Rhein-Neckar und Sochi an der russischen Schwarzmeerküste initiiert und gepflegt. Beim Kulturfestival QUATTROLOGE 20 PLUS kann man vom 17. November 2016 bis zum 5. Februar 2017 in der Metropolregion Rhein-Neckar eine Vielzahl von deutschrussischen Veranstaltungen erleben: Kunst, Literatur, Filme und Musik. Konzerte, Feste, Exkursionen und Symposien bieten Gelegenheiten zum Gespräch, zum Austausch und zum Kennenlernen. 46 Künstler und Künstlerinnen – die Hälfte aus Russland – laden ein zu deutsch-russischem Kulturaustausch.

Veranstaltet von Kultur-Rhein-Neckar in Kooperation mit dem Wilhelm-Hack-Museum und dem Ernst-Bloch-Zentrum.

Gesamtprogramm: www.kulturrheinneckar.de

 

 

Eröffnung QUATTROLOGE 20PLUS und Ausstellungseröffnung Lyrik & Kunst

In der Ausstellung Lyrik & Kunst sind Zeichnungen, Collagen und Gemälde von Olga Egorova, Oleg Korchagin und Ulrich Thul zur Lyrik von Daniil Da, Ossip Mandelstam und Hasan Özdemir zu sehen.

Zur Ausstellungseröffnung sprechen Gernot Erler, Mitglied des Bundestags und Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft, und Rose Götte, Ministerin für Bildung und Kultur Rheinland-Pfalz a. D.

Einführung: Cem Alaçam (Kurator)

Donnerstag, 17. November 2016, 19 Uhr

Eintritt: frei